Reduzierhülsen mit Morsekegel

Reduzierhülse mit Morsekegel und Querbohrung zum Lösen
HSS Kühlkanalbohrer mit Morsekegel MK 3 und Austreiberlappen

Reduzierhülsen mit Morsekegel MK für HSS Kühlkanalbohrer

Zum sicheren Befestigen eines HSS Kühlkanalbohrer in die unterschiedlichen Bohrspindelaufnahmen der Bohranlagen werden genormte Morsekegel durch ihre Haftreibung als Kraftschluss-Verbindung gewählt. Da die Bohrwerkzeuge durch ihre unterschiedlichen Größen auch mit unterschiedlichen MK bzw. Morsekegelaufnahmen ausgerüstet sind, werden Reduzierhülsen mit Innen- und Außenmorsekegel benötigt. Diese Reduzierhülsen haben außen einen größeren Morsekegel als innen, so dass ein HSS Bohrer mit einem kleineren Morsekegel z.B. MK 1 auch in eine Bohrspindel passen kann. Die gängigen Morsekegel in den Bohrspindeln sind meist MK 3 oder MK 4, die Morsekegel der Kühlkanalbohrer im Stahlbau zumeist MK 2 bis MK 4. Die Reduzierhülsen haben einen bzw. zwei seitliche Austreiberöffnungen, die zum Austreiben (Lösen) der Kühlkanalbohrer, Senker, Reibahlen usw. benötigt werden. Die gehärteten und geschliffenen Reduzierhülsen in Anlehnung an DIN 2185 erhalten Sie wahlweise für eine axiale oder radiale Kühlmittelzuführung. Peddinghaus Bohranlagen, wie z.B. die FDB 600 oder TDK 1000 benötigen eine radiale Luft- und Kühlmittelzuführung. Die Kaltenbach Bohranlagen, wie z. B. die WBZ 1000 oder WBX 1015 eine axiale Luft- und Kühlmittelzuführung.

close open

Ankauf Ihrer gebrauchten Maschine für den Stahlbau

Sie möchten eine gebrauchte Maschine zum Kauf anbieten? Gerne sorgen wir für die Demontage, sowie Abholung.

Unterbreiten Sie uns Ihr Angebot!

Kaufangebot unterbreiten

  +49 221 888826-0
  maschinen@nenok.de
  Facebook
  Instagram
  Youtube